Orla Mo

Orla ist die einzige merlefarbige Hündin mit weißem Strich auf der Stirn und Nase und weißem Bauch und weißen Pfötchen, die bei der Geburt ihren Bruder Ottmar sprichwörtlich an der "Hinterbacke" hatte. Sie wurden so zu Sagen gleichzeitig geboren.

Orla Mo bleibt bei uns. Beinahe könnte man glauben, dass Karla sie ausgewählt hat, denn die kleine Dicke wurde meistens einmal mehr gewaschen, einmal mehr zum Spielen animiert. Karla hat sich um jeden Welpen rührend gekümmert, aber wie im wirklichen Leben war es bei der kleinen Orla Mo nochmal anders. Aber auch uns hat sie von Anfang an sehr beeindruckt mit ihrer ruhigen starken Ausstrahlung, klingt ein bisschen blöd, wenn man an die winzigen Kriechtierchen der ersten Tage denkt, aber so war es irgendwie. Keineswegs war aber so schnell klar, dass sie bleibt und nicht Oda oder Oona Nala Lu. Jetzt sind wir sehr glücklich mit unserer Entscheidung, denn Mo hat es geschafft, mit ihrer selbstsicheren Ruhe, die kritische Tante Smilla zu überzeugen. Smilla hat sie ins Rudel aufgenommen, und Karla lässt es immer häufiger zu, dass die beiden sich richtig nahe kommen. Draußen sucht die Kleine gerne Schutz bei der starken Tante, wenn Mama mal nicht in der Nähe ist und was scheinbar Bedrohliches uns begegnet. Mit ihrer eigenen Ruhe stellt Smilla sich dann vor die Kleine und gibt ihr Sicherheit. Ich bin schon sehr neugierig, wie es wird, wenn Mo das erste mal alleine in der Welpengruppe sein wird. Sie war zwar schon einige male mit mir alleine unterwegs, aber noch nicht in einer Gruppe.

Orla Mo 16 Monate

Mama Karla links und Mo rechts

Orla Mo zieht nicht um

6.Woche

1.Woche